Lebenskunst und Kreativität

Kreuzgang im Kloster Heidenheim©Andreas Hub

Kino im Kloster: Mut zum Leben. Die Botschaft der Überlebenden von Auschwitz - mit anschließendem Filmgespräch mit der Regisseurin Christa Spannbauer

„Wer in der Hölle war, weiß, dass es zum Guten keine Alternative gibt.“ (Jehuda Bacon)

Als Überlebende von Auschwitz waren Esther Bejarano, Jehuda Bacon, Éva Pusztai-Fahidi und Greta Klingsberg einem der schwersten Angriffe auf die Menschlichkeit in der Geschichte der Zivilisation ausgesetzt. Wie gelang es ihnen, diesen Angriff zu überstehen? Was gab ihnen die Kraft zum Leben, Überleben und Weiterleben?
In dem Film treffen wir auf vier außergewöhnliche Menschen von beeindruckendem Lebensmut, unzerstörter Hoffnung und tiefem Mitgefühl. Ihre Botschaft ist klar: Liebe statt Hass, Vergebung statt Verbitterung. In eindrücklicher Weise bezeugen sie, dass es neben dem unermesslichen Leiden des Holocaust auch noch etwas anderes gibt: den Triumph der Menschlichkeit über die Unmenschlichkeit, der sich in einer großen Liebeserklärung an das Leben kundtut.

Leitung: Christa Spannbauer

Organisation: Reinhold Seefried

Datum: 21.06.19
Zeit: 20:00 bis 23:00 Uhr
Infotelefon: 0152/01988658

Eintrittspreise

Eintritt frei
Spenden erbeten
Kloster
Ringstraße
91719 Heidenheim
Tel.: 09833/275

Veranstalter

Klosterbetriebe Heidenheim GmbH
Ringstraße 1
91719 Heidenheim
Tel.: 09833/275
Tel2.: 0152/01988658
Loading...